Wer sich in diesen Tagen mit Olaf Scholz trifft, erlebt die Gelassenheit in Person. Der Bundesfinanzminister bestellt einen Tee, legt ein paar Akten vor sich auf den Tisch und beginnt zu erzählen, was er so macht in seinem Amt. Der Minister schwärmt von soliden Finanzen und seinen Projekten, er spricht über die Pläne für einen höheren Mindestlohn und die Treffen mit seinem französischen Amtskollegen. Zuweilen kichert er kurz, oder er wippt in seinem Sessel auf und ab. Aber die Anzeichen, dass er ein gewöhnlicher Mensch mit Leidenschaften und Gefühlen sein könnte, versucht Scholz auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Sein ganzer Auftritt soll suggerieren: Die Maschine läuft. Land gut, ich gut, alles gut.

Scholz ist ein eigenartiges Phänomen in der deutschen Politik, wohl kein Regierungsmitglied geht seinem Job ähnlich geschäftsmäßig nach, niemand legt eine solche Unerschütterlichkeit an den Tag wie er. Seine SPD ist auf dem besten Weg, an der politischen Börse zum Ramschpapier zu werden, viele

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 48/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!