Paolo Conte würde jetzt gern rauchen. Mit den Fingern der linken Hand spielt er schon am Zündstein des Feuerzeugs herum, in der Faust der rechten Hand verbirgt er eine Zigarette. Rauchen darf er nur, wenn seine Frau nicht dabei ist. Die Gesundheit, die Stimme, der Gestank.

Eben hat er seinen Assistenten in das Caffè um die Ecke geschickt, Espressi holen. Und jetzt muss er sich anhören, welche kulturelle Rolle er einst spielte, angeblich, damals, auf dem Höhepunkt seiner Karriere vor rund 20 Jahren.

Damals wirkte es für eine Weile so, als hätte der singende Rechtsanwalt aus dem Piemont eine spukhafte Fernwirkung auf die politische Linke. Als wäre er ein Bote besserer Verhältnisse, berauschte sich speziell in Deutschland das rot-grüne Lager an der Option auf die Macht, an Barolo und erlesener Musik. Paolo Conte war eine Art designierter Schattenminister im Schattenkabinett der Toskana-Fraktion.

Conte hört sich das an und schaut finster. Was nicht nur daran liegt, dass ihm Nikotin fehlt. Denn

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 2/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!