Es ist wenigen Staatsdienern in ihrer Laufbahn beschieden, einen eigenen Song gewidmet zu bekommen. Maik G. hat es geschafft. Bei YouTube läuft der Gassenhauer "Ins Gesicht gefilmt: Straftat" einer Truppe namens "LKA Sachsen feat. Hutbürger". G. sächselt darin unter dröhnenden Bässen im Sprechgesang: "Sie haben mich ins Gesicht gefilmt, das dürfen Sie nicht, das dürfen Sie nicht."

Maik G. war über Wochen der berühmteste Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamts. Seit er im August 2018 am Rande einer Pegida-Demonstration mit einem schwarz-rot-goldenen Anglerhut, Sonnenbrille und roter Weste lautstark gegen ein ZDF-Team protestierte, lief er auf allen Kanälen. Jan Böhmermann kreierte mit "Maik vom LKA" einen bitterbösen Sachsen-Song, Christian Ehring von "extra 3" moderierte im Anglerhut, und der "Tagesspiegel" kommentierte, gänzlich spaßfrei: "Der hässliche Deutsche ist wieder da."

Jetzt schlägt Maik G. zurück. Er verlangt vom ZDF und dem Kameramann wegen Medienrechts- und Persönlichkeitsrechtsverletzung

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 25/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!