SPIEGEL: Herr Altmaier, nachdem die Wirtschaft im vergangenen Quartal geschrumpft ist, haben Sie von "Warnsignal" und "Weckruf" gesprochen. Wer muss in Deutschland aufwachen?

Altmaier: Wir alle. Die Deutschen hatten das große Glück, einen zehn Jahre dauernden Aufschwung zu erleben. Das hat uns ermöglicht, in Infrastruktur, Umweltschutz und soziale Sicherheit zu investieren – und trotzdem die staatlichen Schulden zurückzuführen. Es muss deshalb eine Aufgabe auch für uns Politiker sein, diesen Aufschwung möglichst lange zu erhalten.

SPIEGEL: Ökonomen fürchten aber, dass Sie das mit Ihrer Politik nicht schaffen. Sie plädieren stattdessen dafür, ein wuchtiges Ausgabenprogramm aufzulegen. Was halten Sie davon?

Altmaier: Konjunkturprogramme alten Stils wären falsch und kontraproduktiv. Sie haben meist nur ein Strohfeuer entzündet, wenig gebracht und die Verschuldung erhöht.

SPIEGEL: Finanzminister Olaf Scholz sieht das anders. Er will im Fall der Fälle wieder so handeln wie in der Finanzkrise 2008,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 35/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!