Peter Altmaier kommt bei Frauen gut an. Das mag daran liegen, dass er nicht das übliche Balzgehabe mächtiger Männer an den Tag legt. Der Saal jedenfalls, den er an einem frühen Abend im März betritt, ist ihm wohlgesinnt.

Das Publikum besteht vor allem aus Frauen. Es sind Unternehmerinnen, elegant gekleidet, schlau und schlagfertig. Genau deswegen hat sie das Bundeswirtschaftsministerium eingeladen. Es geht um gerechte Löhne, um Kinder und Karriere und um den Aufstieg von Frauen in die Führungsetagen der Konzerne.

Altmaier kann glänzen bei diesen Themen, und er will es auch. "Von Frauen lernen heißt siegen lernen", sagt er sanft. Er zählt die Frauen auf, die ihn geprägt haben, von seiner Mutter bis zu Angela Merkel. Die wichtigste und die zweitwichtigste Frau in seinem Leben.

"Ich habe in unterschiedlichen Funktionen für eine starke Kanzlerin gearbeitet", sagt er. "Meinem beruflichen Aufstieg ist das gar nicht so schlecht bekommen." Ein Mann, gefördert von einer Frau, und nicht umgekehrt. Das

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 19/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!