SPIEGEL: Die Deutsche Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm: 37 Prozent aller Kliniken mussten bereits Betten auf Intensivstationen sperren, weil sie die seit Januar vorgeschriebene Zahl an Pflegekräften nicht einhalten konnten. Was heißt das?

Schreyögg: Bettensperrungen hat es schon immer gegeben. Sofern sie aufgrund von Unterbesetzungen stattfinden, sind sie aber ganz im Sinne der Patientinnen und Patienten. Die Untergrenzen für Pflegekräfte sind so angesetzt, dass sie nur einen Mindeststandard garantieren. Wenn dieser Standard nicht eingehalten wird, ist das alarmierend – und nicht die Sperrung.

SPIEGEL: Die Krankenhausgesellschaft kritisiert die Untergrenzen: Es gebe einfach nicht genug Pflegekräfte in Deutschland, um diese einzuhalten.

Schreyögg: Deutschland hat im internationalen Vergleich der Pflegekräfte pro Einwohner keine besondere Not. Die Lösung kann nicht sein, dass wir die Untergrenzen auf den Stationen absenken, denn damit gefährden wir die Patienten.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 38/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!