Am Wochenende könne er den Wahnsinn wieder aus nächster Nähe beobachten, klagt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Auf der A 3, die durch seinen Wahlkreis führt, werden sich Blechlawinen quälen. Die Ferienwelle rückt an. "Von zehn Autos sind sieben nicht aus Deutschland", sagt der Christsoziale aus Passau.

Eigentlich wollte er von diesen Autofahrern Geld dafür kassieren, dass sie die Autobahnen in der Bundesrepublik nutzen. Bis zu 25 Euro für zehn Tage, höchstens 130 Euro für das Jahr sollte die Pkw-Maut betragen. Doch daraus wird nichts, das weiß Scheuer seit Dienstag, als das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sein "Infrastrukturabgabengesetz" stoppte.

Der Urteilsspruch hat Scheuer tief getroffen. Für ihn ist der Wegezoll die zentrale Aufgabe, die ihm seine Partei als Minister aufgetragen hat. Bis zum Ende der Legislaturperiode sollte sie in Deutschland eingeführt sein. "Die Maut kommt." Dieses Mantra hatte der langjährige CSU-Parteichef Horst Seehofer immer wiederholt.

Jetzt

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 26/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!