Sein Domizil in Berlin-Mitte wird ähnlich scharf bewacht wie die Privatwohnung der Bundeskanzlerin ein paar Straßen weiter: Am Bordstein parkt ein Polizeiwagen, vor der Haustür wacht ein breitschultriger Beamter mit verspiegelter Sonnenbrille, zwei Kollegen auf Klappstühlen lassen ein paar Etagen weiter oben den Wohnungseingang nicht aus den Augen.

Der Mann, den sie schützen sollen, wirkt angesichts der Umstände erstaunlich entspannt. Pjotr Wersilow trägt ein graues T-Shirt, Shorts, Bart und eine grün schillernde Kunststoffbrille – unten auf der Straße würde er kaum auffallen mit seinem Look zwischen Hipster und Nerd. Wie ein gefährlicher Staatsfeind und Landesverräter wirkt der 30-Jährige nicht. Genau dafür halten ihn aber offenbar mächtige Kreise in seiner Heimat Russland.

Noch bewegt sich der politische Aktivist langsam und bedächtig durch die Wohnung, er war lange bewusstlos und desorientiert, doch nun ist er wieder völlig klar. Eloquent und mit fester Stimme berichtet er über das, was

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 40/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!