Kein Zweifel, den Quantencomputern gehört die Zukunft - es handelt sich um Wundermaschinen mit geradezu schwindelerregender Rechenkraft. Ungewiss ist nur, wann diese Zukunft anfängt. Denn es läuft nicht alles glatt bei der Entwicklung dieser neuen Quantentechnik, angefangen damit, dass die Forscher sich schwertun, Probleme zu finden, die die neuen Computer lösen können.

Rechenmaschinen, die vielmilliardenfach schneller sind als die besten existierenden Supercomputer, und doch ist unklar, wozu sie eigentlich nütze sind? Das klingt befremdlich, aber es ist typisch für die seltsame Welt der Quanten, in der fast alles dem gesunden Menschenverstand widerspricht.

Gerade ist Google der Quantenzukunft einen großen Schritt nähergekommen. Zwar mag sich das Unternehmen öffentlich noch nicht erklären, aber die Nasa hat die Neuigkeit vergangene Woche versehentlich ins Netz gestellt.

Jetzt kann jeder die Sensation nachlesen: Die Google-Forscher haben die "Quantum Supremacy" nachgewiesen, die Überlegenheit

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!