Den Kopf tief über die Schale hängen. "Geht so nah wie möglich ran und zieht die Nudeln hoch", erklärt Kiyotaka Kanemaki sein Essen. Schlürfen und nicht aufhören. Wer zu langsam isst, lässt die Nudeln in der Brühe quellen und kalt werden. Dann ist der Geschmack hinüber.

Es geht um Ramen, japanische Nudelsuppe. Sie kann aus Schwein bestehen oder völlig ohne auskommen, mit dicken, dünnen, welligen, kurzen oder langen Nudeln, die Brühe klar oder milchig. Nach Burgern und Poke-Bowls ist Ramen der nächste große Essenstrend. Beobachten lässt sich das auf Instagram und in jeder halbwegs internationalen Stadt, ob London, Mailand oder Salt Lake City.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!