SPIEGEL: Herr Decker, seit 16 Jahren erheben Sie regelmäßig, wie viele Bürger ausländerfeindlichen, nationalistischen oder antidemokratischen Aussagen und damit rechtsextremen Positionen zustimmen. Haben rechte Tendenzen zugenommen? 

Decker: Auch wenn wir 2018 eine sehr hohe Ausländerfeindlichkeit gemessen haben – es sind mehr als 50 Prozent der Bevölkerung, die bestimmten fremdenfeindlichen Aussagen manifest oder latent zustimmen –, muss man bedenken, dass wir bereits in den ersten Erhebungen 2002 ausgeprägte rechtsextreme Einstellungen gefunden haben. Damals waren das Erstaunen und das Erschrecken groß, denn rechtsextreme Tendenzen waren noch nicht offen sichtbar. Heute ist das anders. Wir gehen deshalb davon aus, dass viele Menschen seit Jahrzehnten diese Einstellungen hegen, sie in den letzten Jahren aber eher zeigen und danach handeln, bei Pegida, im Netz, bei Wahlen. Wer rechtsextrem eingestellt ist, fühlt sich sicherer und weiß, dass seine Meinungen sagbar und zeigbar geworden sind. 

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!