Der Reichstagsbrand zählt zu den großen Streitfragen der deutschen Geschichte. Wer hat das Feuer gelegt – die Nazis oder der Anarchokommunist Marinus van der Lubbe? Eine kürzlich aufgetauchte Aussage des ehemaligen SA-Mannes Hans-Martin Lennings (1904 bis 1962) aus dem Jahre 1955 schien die Antwort gebracht zu haben. Lennings behauptete, er und andere SA-Angehörige hätten van der Lubbe in den Reichstag gebracht. Das Parlamentsgebäude habe da bereits gebrannt. Die Meldung erregte weltweit Aufmerksamkeit. 

Doch Zweifel an dem spektakulären Geständnis sind angebracht, denn Lennings war ein Psychopath. Das geht aus zwei psychiatrischen Gutachten hervor, die allerdings in der Nazizeit entstanden. Der SPIEGEL hat die Gutachten Frank Schneider vorgelegt, Psychiatrie-Professor und Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Düsseldorf. Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler tritt regelmäßig als Gutachter in Gerichtsverfahren auf. Er hat in seiner Zeit als Präsident der "Deutschen Gesellschaft

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!