SPIEGEL: Herr Rädel, wenn ich das Oben betrete, Ihr Sternelokal auf dem Königsstuhl bei Heidelberg, dann denke ich: Wo sind die Damasttischdecken? Das Tafelsilber? Das feierlich schwarz-weiß gekleidete Servicepersonal?

Rädel: Wir wollen es genau so, wie es ist, ohne Schnickschnack: Wohnzimmeratmosphäre. Rohes Holz, teilweise vom Flohmarkt, jetzt im Herbst und Winter brennt der Kamin, das hat was von einer Skihütte, wir mögen das.

SPIEGEL: Lieber als edles Geglitzer?

Rädel: Wir wollen ja nicht, dass die Leute fremdeln. Manche haben Schwellenangst, sie denken, es muss steif zugehen in einem Sternelokal, obwohl das schon lange nicht mehr stimmt.

SPIEGEL: Wohnzimmeratmosphäre heißt: Ich darf kommen, wie ich will? Ich darf aussehen wie zu Hause?

Rädel: Wir machen da keine Vorschriften, wir gehen einfach davon aus, dass keiner halbnackt ins Lokal kommt. Wenn es im Sommer heiß ist und einer in der kurzen Hose kommt, warum nicht? Es gibt ja auch schicke kurze Hosen. Überhaupt haben wir den

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!