Am Ende sind die Zwischenrufer im römischen Rathaus nicht mehr zu halten. Mit zwei Stunden Verspätung ist Virginia Raggi, die Bürgermeisterin, zur Sitzung des Stadtrats erschienen – nur um nun, auf ihrem Platz unter der Cäsar-Statue im Senatorenpalast, stoisch auszuharren und so zu tun, als wäre nichts gewesen. Als wäre sie den Abgeordneten keinerlei Rechenschaft schuldig für die schwerwiegendste Korruptionsaffäre in ihrer Amtszeit.

"Rücktritt", schallt es Raggi entgegen aus dem Zuschauerraum, "geh nach Hause" und "Schande", tönt es herüber von den Bänken der Opposition. Polizisten marschieren vor den Störern auf, die Sitzung muss unterbrochen werden.

Raggi, die Zielscheibe des Zorns, war Hoffnungsträgerin und Postergirl des Movimento Cinque Stelle (M5S), der Fünf-Sterne-Bewegung. Einer Partei, die alles anders, alles besser zu machen versprach. Seit 2016 hat die 40 Jahre alte Juristin als erste Frau in der mehrtausendjährigen Geschichte Roms auf dem Kapitolshügel das Sagen. Beziehungsweise:

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 15/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!