Es war einmal ... eine große deutsche Firma, die hieß Siemens. Sie war der Augenstern einer stolzen Exportnation, bis eines schlimmen Tages ans Licht kam, dass sie nur so emsig verkaufte, weil sie mit deutscher Gründlichkeit geschmiert hatte. Immer wieder, in der ganzen weiten Welt.

Danach war Siemens ein böser Konzern, der nicht mal mehr auf sich selbst stolz sein wollte. Also versprach er, die sauberste Firma zu werden, die man je gesehen hatte. Und seitdem verkauft Siemens Maschinen made in Germany, wie es sein soll, nach Nord und Süd, Ost und West, allein dank der Überlegenheit seiner wunderbaren Erzeugnisse.

So in der Art geht die Geschichte, die der Industriegigant und sein Chef Joe Kaeser seit dem großen Schmiergeldskandal 2006 gern erzählen. Doch nach allem, was man in diesen Tagen erfährt, war das tatsächlich nur: ein Märchen.

Beim Verkauf von Medizingeräten wurde weiter bestochen, in großem Stil. In dieser Woche kam die Meldung, dass die amerikanische Börsenaufsicht SEC offenbar

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 24/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!