SPIEGEL: Herr Hetzel, Sie wurden gerade in Biberach an der Riß zum Deutschen Aufguss-Meister gekürt ...

Hetzel: ... Wahnsinn, ja, ich habe das noch gar nicht richtig realisiert.

SPIEGEL: Worauf kommt es an?

Hetzel: Ein wichtiger Aspekt ist die richtige Wedeltechnik. Klassisch gibt es da das sogenannte Abschlagen, bei dem man durch schnelle Handtuchbewegungen von oben nach unten die Hitze punktgenau an den Gast bringt. Moderne Techniken verbinden Effizienz mit Ästhetik und Show.

SPIEGEL: Wie lernt man das?

Hetzel: Während der Ausbildung zum Saunameister. Ein mehrtägiger Kurs, am Ende wird das Wissen der Meisteranwärter in einer schriftlichen Prüfung abgefragt: Was passiert im Körper, wenn er starker Hitze ausgesetzt wird? Wie und in welcher Reihenfolge kühle ich die Steine richtig ab? Wie hoch ist die Brandgefahr ätherischer Öle?

SPIEGEL: Die Russen schlagen sich den Körper mit Birkenzweigen ab, die Türken verhandeln Verträge im Hamam. Wie sauniert der Deutsche am liebsten?

Hetzel: Typisch deutsch

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 28/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!