"Sein ganzes Leben eine unausgesetzte Schwächung, immer entwich irgendwas, ohne dass mal was hinzugekommen wäre. Nie ist etwas in Schwingung geraten, dabei hätte man nur mal eine Saite anzupfen müssen, früher, und gleich hätte das ganze Orchester mit eingestimmt. Er ist erfüllt, von oben bis unten ausgegossen mit diesem brennenden Schmerz, sein Herz ein blutender, schwerer Klumpen, der langsam nach unten durchsackt. Er steht auf und schleicht nach draußen, um sich dem Strom derer anzuschließen, die unverdaut wieder ausgespuckt wurden und nun verglühen in den Feuern der Einsamkeit.

Wie lange erträgt man es, zu wissen, dass nichts mehr kommt?"

(Heinz Strunk: Die Zunge Europas)

Schreiben heißt fragen. Große Texte sind groß, weil sie große Fragen stellen. Wo ist Gott? Wie sollen wir leben? Was ist der Sinn? Und, die mitunter drängendste Frage von allen: Wie hält man das alles hier aus?

Lesen, ebenso wie leben, heißt Antworten suchen. Douglas Adams hat sich aus unserer Sehnsucht nach Antworten schon vor Jahren einen grandiosen Spaß gemacht. Nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest befragt, gibt ein Supercomputer nach mehreren Millionen Jahren Rechenzeit die erfreulich präzise Antwort: 42.

Je tiefer die Frage geht, desto größer muss der Anlauf sein, damit die Frage wirken kann. Dabei lässt sich eine Grundregel aufstellen: Steht die Frage am Beginn einer Schilderung, vor dem Anlauf gewissermaßen, gibt es Hoffnung auf eine Antwort. Steht sie, wie hier, an deren Ende, dann ist die Frage in Wahrheit: die Antwort.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!