Wolfgang Siegfried, 64, ärztlicher Leiter des Rehazentrums Insula in Bischofswiesen, warnt in seinem neuen Buch vor den Gefahren der Internet- und Smartphonesucht für Kinder und Jugendliche.

SPIEGEL: Herr Siegfried, Sie behandeln seit mehr als 20 Jahren junge stark übergewichtige Menschen. Haben Ihre Patienten heute die gleichen Probleme wie damals?

Siegfried: Der durchschnittliche Body-Mass-Index bei Aufnahme lag vor 23 Jahren bei 36, mittlerweile sind wir bei einem Wert von mehr als 43. Außerdem sehen wir immer häufiger Jugendliche, die gar nicht mehr in die Schule gehen.

SPIEGEL: Warum?

Siegfried: Sie sagen, sie hätten Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Durchfall oder Übelkeit. Wenn ich einen solchen Jugendlichen frage, was er zu Hause macht, scheint die Frage schon fast überflüssig zu sein, er ist natürlich im Internet und dort derartig mit WhatsApp, YouTube, sozialen Netzwerken oder Computerspielen beschäftigt, dass Schule dagegen nur noch langweilig und keine Option mehr ist.

SPIEGEL: Ist

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 38/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!