Die Künstlerin empfängt zu Hause, und gleich hinter der Eingangstür steht ein großer Hund, dem man im Reflex die Hand hinhält, um dem Tier die friedliche Absicht zu beweisen. Erst auf den zweiten Blick erkennt man im Hund einen Wolf. Er kann allerdings weder beißen noch schnuppern, denn er ist ausgestopft, und die Künstlerin amüsiert sich darüber, dass man ihn für echt hielt. Reingefallen.

In der Atelierwohnung von Sophie Calle, die sie sich in einer ehemaligen Fabrik im Pariser Südwesten eingerichtet hat, stehen Dutzende Tierpräparate – manche in natürlichen Posen, andere etwas verfremdet, wie der Affe, der auf der Seite in einem Kinderbett schläft. Vor einem Sofa befindet sich eine kleine Holzkiste, wie ein Beistelltisch. Der Deckel ist leicht geöffnet, und man erkennt in der Kiste eine lebensechte Puppe in Gestalt eines Säuglings. Jeden Augenblick kann der Deckel sich wieder schließen, ein ziemlich gruseliges Objekt.

Viele Exponate der Wohnung haben, wie die Kunst ihrer Besitzerin, mit

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 49/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!