Wenn die SPD erfolgreich sein will, so lehrt die Geschichte, muss sie sich als Fortschrittspartei präsentieren. "Wir schaffen das moderne Deutschland", lautete der Slogan Willy Brandts im Jahr 1969. Helmut Schmidt baute in den Siebzigerjahren am "Modell" Bundesrepublik. Und Gerhard Schröder eroberte 1998 das Kanzleramt mit dem Schlachtruf "Innovation und Gerechtigkeit". Die SPD müsse stets "eine Debatte über die Zukunft anzetteln", sagt der SPD-Wahlkampfberater Frank Stauss. "Den Wettlauf um das Gestern gewinnen immer die Gestrigen".

Die aktuelle Führung der Sozialdemokratie sieht das offenbar anders. Die Wirtschaft nähert sich der Rezession, die Stimmung von Konsumenten und Investoren ist schlecht ­- und wie reagieren die Genossen? Sie denken vor allem darüber nach, wie sie Bürger und Unternehmen belasten können. Die SPD in Nordrhein-Westfalen will in Zeiten einer rekordhohen Steuerquote die Einkommensteuer und die Erbschaftsteuer erhöhen sowie eine Digital-, eine Bodenwert-, eine Kapitalertrags-

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!