"Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen."

Die deutsche Sprache zeigt häufig eine Vorliebe fürs Umständliche, Apothekerhafte. Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgaben-Übertragungsgesetz. Das ist nicht schön. Doch auch das Deutsche kennt starke Wörter, wenn es um Wesentliches geht: Krieg und Tod, Neid und Gier, Hass und Furcht, Pein, Macht und Qual. Bei Gefühlen ist das Deutsche meist ganz bei sich, elementar und knapp.

Beim „Vaterunser“ geht es um Wesentliches. Und ums Gefühl. Jesus sagt seinen Jüngern in der Bergpredigt, wie sie beten sollen; wie man spricht, wenn man zu Gott spricht. Er will, dass sich die Christen von Pharisäern oder Heiden unterscheiden. Jede Religion braucht ein Alleinstellungsmerkmal, wenn sie erfolgreich sein will; das ist anspruchsvoll. Man muss es deshalb so einfach wie möglich erklären.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!