SPIEGEL: Herr Günthardt, sie waren Trainer von Steffi Graf, 1999 hatten Sie zusammen den letzten Sieg bei den French Open. Wie waren die Voraussetzungen für einen weiteren Triumph in Paris?

Günthardt: Manche Experten waren der Meinung, dass Steffi besser gar nicht erst antreten solle. Nach einer Knieoperation konnte sie acht Monate nicht spielen. Sie war dadurch sogar aus der Weltrangliste gefallen. Es war lange unklar, ob sie wieder in die Weltspitze zurückkehren würde.

SPIEGEL: Graf setzte sich im Viertelfinale gegen Lindsay Davenport und im Halbfinale gegen Monica Seles durch. Gaben ihr diese Erfolge das Selbstvertrauen für das Duell mit Martina Hingis?

Günthardt: Davenport war damals zwar die Nummer 2 der Weltrangliste, aber auf Sand nicht so stark. Ich war von vorne herein ziemlich optimistisch, dass Steffi gewinnt. Bei den Spielen gegen Monica Seles konnte man schon relativ früh erkennen, in welche Richtung sich das Match entwickeln würde. Wenn Steffi ihr Spiel im Griff hatte, begann

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 23/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!