Von Maik Baumgärtner, Christian Esch, Ullrich Fichtner, Claus Hecking, Martin Knobbe, Walter Mayr, Ann-Katrin Müller, Peter Müller, Jan Puhl, Britta Sandberg, Christoph Scheuermann, Jörg Schindler, Jörg Schmitt, Wolf Wiedmann-Schmidt, Bernhard Zand


Als die Ibiza-Videos schon in der Welt und Österreichs Vizekanzler gerade gestürzt war, als sich in Wien schon abzeichnete, dass die Regierung platzen könnte, und sich alle fragten, wie tief dieser Abgrund eigentlich sei, ertönte auf dem Mailänder Domplatz die Opernarie "Nessun dorma", "Keiner schlafe!". Matteo Salvinis Auftrittsmusik.

Es war Samstag, es regnete, und Italiens Innenminister hatte eine Woche vor den Europawahlen zu einem paneuropäischen Fest der Rechtspopulisten und Radikalen eingeladen. Marine Le Pen war hochgestimmt aus Frankreich gekommen, Geert Wilders aus den Niederlanden, Jörg Meuthen aus Deutschland, dazu bulgarische, slowakische, österreichische, flämische, dänische, finnische, estnische Nationalisten, elf Parteien von Europas

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 22/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!