Auch Culinary Management nicht, geschweige denn Körperpflege oder den Space Master an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Zu Goethes Zeiten durfte man noch glauben, mit den drei genannten Wissenschaften "und leider auch Theologie" sämtliche relevanten Studiengänge absolviert zu haben. In der Spätantike kam man mit den sieben freien Künsten (Grammatik, Rhetorik, Dialektik, Arithmetik, Geometrie, Musik, Astronomie) schon gut aus. Inzwischen kann man an Deutschlands Hochschulen und Universitäten mehr als 19.000 Studiengänge belegen, noch im Jahr 2005 waren es erst rund 11.000. Es lassen sich Master machen in Pferdewissenschaften, E-Learning, Bauen im Bestand, Biodiversity, Mediation oder Gerontologie. Und natürlich, schon angesichts dieses Angebots, in Beratung. 

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 20/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!