Eigentlich wäre er ja zum Lachen gewesen, ein echter Kalauer: der Brief, den die Telekom im November der Bank Melli in Hamburg schickte. Rechts oben grüßte routiniert der Werbeslogan, "Erleben, was verbindet". Weiter unten kündigte die Telekom alle Anschlüsse; Telefon, Internet, fristlos, sofort. Erleben, was trennt.

Kurz darauf meldete sich Kone, der Aufzugbauer, und stoppte den Wartungsvertrag. Auch das war eher lächerlich: Fortan hätten alle Kunden der Bank die Treppe bis in den sechsten Stock hochsteigen müssen.

Auch die Putzfrauen mit ihrem Wagen und der Getränkemann, natürlich wieder "mit sofortiger Wirkung". Nicht zu vergessen das Schreiben von Swift, dem Zahlungsdienstleister, ohne den eine Bank nur sehr umständlich Geld an andere Banken schicken kann. Swift kündigte freitags an, den Zugang abzuknipsen, Frist: Montag, elf Uhr.

So wie die deutsche Tochter der größten iranischen Staatsbank bekamen noch mehr iranische Firmen in Deutschland frostige Briefe. Mal von einem Autobauer, der

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 12/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!