Am Morgen des zweiten Advents nähert sich eine hochgewachsene Frau der St. Andrew's Church in Sonning. Sie läuft vorbei an bemoosten Grabsteinen, unter ihren Füßen knirscht der Kies. Es regnet in diesem Teil Englands, die Frau trägt zu ihrem schwarzen Mantel einen schwarzen Schirm. Sie wirkt angefasst, aber entschlossen. Es sieht aus, als wäre sie auf dem Weg zu einer Beerdigung.

Die Andacht in dem trutzigen viktorianischen Gotteshaus an der Themse ist ein heiliges Ritual für Theresa May. Mag in London auch das Chaos toben, hier in ihrer Heimat, anderthalb Autostunden entfernt, kann die Pfarrerstochter einen Moment bei sich sein. Innehalten, beten – an diesem Sonntag scheint das noch wichtiger als sonst. Ohne höheren Beistand könnten ihre Tage als britische Regierungschefin gezählt sein.

Am späten Mittwochabend dieser Woche steht Theresa May vor dem Tannenbaum in Downing Street Nummer 10. In Kopfhöhe baumelt eine große goldene Kugel, die im Kameralicht leuchtet. May spricht davon, dass ihre

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 51/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!