Studienautor Rainer Zitelmann
Hermann Bredehorst / DER SPIEGEL
Studienautor Rainer Zitelmann

Tipps zum Vermögensaufbau

Wie wird man Millionär?

Exklusiv für Abonnenten
Warum wird der eine reich und der andere nicht? Das verrät eine Studie zur Psychologie der Superreichen. Ein Ergebnis: Man muss es wirklich wollen. Aber nicht nur das. Von Markus Dettmer

Dieser Text erschien erstmals im SPIEGEL 7/2017.

Wer Menschen, die aus eigener Kraft reich geworden sind, fragt, warum sie es wurden, der erhält erste Sätze wie Sinnsprüche für einen Abreißkalender. So wahr wie allgemein. Theo Müller übernahm von seinem Vater eine kleine Molkerei, eine, wie es sie vor fast 50 Jahren in Deutschland zu Hunderten gab. Aber er war der einzige Molkereierbe, der daraus einen Milliardenkonzern schuf, den Müllermilch-Konzern. Wie er das geschafft hat? "Ich hatte Produkte, die der Verbraucher wollte."

Jürgen Kelber hatte eigentlich Apothekenhelfer gelernt, reich wurde er jedoch durch Immobilien. Er kaufte und verkaufte Wohnungen, wie Tausende andere auch. Doch er allein wurde einer der größten Wohnungsprivatisierer der Republik. Warum? "Es gehört auch der richtige Zeitpunkt und ein gewisses Glück dazu, aber man kann das Glück herausfordern. Ich habe immer viel gearbeitet und deshalb mehr Glück als andere gehabt."

Ein Dritter, der Auskunft gibt, aber seinen Namen nicht

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!