Vor 50 Jahren war Tom Law ein 29-jähriger Hippie, er ist auf einer der berühmtesten Woodstock-Fotografien zu sehen, wie er seine kleine Tochter durch das Festivalgelände trägt. Heute ist er 79 Jahre alt und lebt in einer kleinen Wohnung auf Manhattans Upper West Side. Law war eine der prägenden Hintergrundfiguren der Sechziger, von der Folk-Ära in New Yorks Greenwich Village in den frühen Sechzigern bis zu Woodstock 1969 war er dort, wo Bahnbrechendes geschah. Die Tage um das Woodstock-Jubiläum herum sind auch für ihn eine aufrührende Zeit. Über einige der Dinge von damals spricht er zum ersten Mal seit Längerem.

SPIEGEL: Mr. Law, erinnern Sie sich noch an die Situation, als dieses Foto vor 50 Jahren aufgenommen wurde?

Law: Nicht genau. Ich war ja schon einige Wochen vor Beginn des Festivals in Woodstock. Ich halte meine Tochter Pilar im Arm. Sie muss damals zwei gewesen sein. Wahrscheinlich war das schon während des Festivals. Meine damalige Frau, Pilars Mutter, war für ein paar Tage nach

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!