Mein Freund Stefan betreibt eine Männerforschungsanstalt mit optimalen Bedingungen. Es ist dunkel in seiner Berliner Kellerdisco, die Musik ist zum Mitsingen schön, Bier fließt in Strömen, alles ist auf Balzen eingestellt, nett, aber klar. 

Es gibt allerdings einen fundamentalen Geschlechterunterschied: Die Frauen bewegen sich überwiegend elegant, sind halbwegs apart angezogen, haben ihren Alkoholkonsum im Griff. Sie tanzen viel und schauen sich vorsichtig um. Die Männer dagegen stehen überwiegend in Rudeln, lachen zu laut, klatschen sich zu häufig ab, tragen T-Shirts mit merkwürdigen Aufschriften, trinken überzügig und glotzen. Klare Sache, sie suchen Anschluss, aber trauen sich nicht recht. Sie gockeln, aber die wenigsten wagen den Erstkontakt. Sie markieren den Starken, Harten, sind gleichwohl kleine Jungs. 

In Stefans Tanzkneipe ist eines der Hauptprobleme im heterosexuellen Miteinander zu beobachten. Jungs stellen sich oftmals verdammt ungeschickt an, als wüssten sie nicht

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!