Dopingtests für Politiker sind unüblich, dabei haben Politik und Sport viel gemeinsam. Es geht hier wie da um die öffentliche Auseinandersetzung, den Schaukampf.

In der Ukraine ist man da schon einen Schritt weiter. Petro Poroschenko – Präsident des Landes und Kandidat in der Stichwahl, die kommenden Sonntag stattfindet – hat am Mittwoch schon den zweiten Drogentest innerhalb weniger Tage abgegeben, als Vorbereitung auf eine öffentliche Debatte mit seinem Herausforderer Wolodymir Selensky, die vor 70.000 Zuschauern im Olympiastadion von Kiew stattfinden soll. Dabei ist bis heute so gut wie alles über diese Debatte unklar – angefangen damit, ob sie überhaupt stattfinden wird. Geht Wahlkampf noch bizarrer?

Fasziniert sieht das Ausland derzeit zu, wie sich in diesen Tagen entscheidet, wer die Ukraine künftig führen wird. Es ist ein absurdes Spektakel, in dem auf der einen Seite ein zunehmend verzweifelter Amtsinhaber steht und auf der anderen Seite Selensky, ein TV-Comedian ohne politische Erfahrung,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 16/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!