Strom ist in Deutschland keine billige Sache. Gut 30 Cent kostet eine Kilowattstunde im Durchschnitt – allein 6,4 Cent entfallen dabei auf die sogenannte EEG-Umlage, mit der erneuerbare Energien gefördert werden. Kein Privathaushalt kann dem entkommen. Es sei denn, er produziert Ökostrom nur für sich.

Für die Industrie gibt es ein paar Ausnahmen, und offenbar gibt es auch ein ziemlich großes Schlupfloch, das sich die Crème de la Crème der deutschen Wirtschaft jahrelang zunutze gemacht hat. Womöglich zu Unrecht – und ganz sicher zulasten der privaten Verbraucher.

Die vier Netzbetreiber Amprion, Tennet, 50Hertz und TransnetBW glauben, dass es nicht immer mit rechten Dingen zugeht. Sie haben die in Energiefragen renommierte Anwaltskanzlei White & Case beauftragt, den Verdacht zu prüfen. Es geht um Ausfälle und Schäden in Milliardenhöhe, und es geht auch um die Glaubwürdigkeit deutscher Konzerne, die öffentlich Nachhaltigkeit und Klimaschutz propagieren – und sich heimlich um ihren Beitrag für

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!