Nein, sagt Ursula von der Leyen bestimmt, es habe keine Zusagen an die Regierungen in Polen, Ungarn oder Italien gegeben, um sicherzustellen, dass Europaabgeordnete aus diesen Ländern für sie stimmen. Keine speziellen Posten in ihrer Kommission, keine finanziellen Versprechen im nächsten Mehrjahresbudget, nichts dergleichen. "Es sind Wünsche formuliert worden", sagt sie und zieht ihr rosa Strickjäckchen glatt, "aber definitive Zusagen kann es erst geben, wenn das ganze Tableau steht."

Es ist kurz nach sechs Uhr am Mittwochmorgen, von der Leyen sitzt im Ledersessel des "Global 5000"-Jets der Bundeswehr und legt den Sicherheitsgurt um, sie fliegt von Straßburg nach Berlin, wo sie ihre Entlassungsurkunde als Bundesverteidigungsministerin abholen will. Ihre Begleiter haben noch Schlaf in den Augen, von der Leyen aber ist topfit.

Das "Gorch Fock"-Desaster, die Berateraffäre im Bundesverteidigungsministerium, noch dieser eine kurze Flug nach Berlin, und sie hat das Ganze endlich hinter sich. Von

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 30/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!