Es wäre nicht ohne Ironie, wenn ausgerechnet er die Taliban nach 17 Jahren wieder an die Macht zurückbrächte: Zalmay Khalilzad, Sonderbeauftragter von US-Präsident Donald Trump für Afghanistan, hat kürzlich Grundzüge eines Vertrags zwischen den Taliban und den USA vorgestellt. Er soll den Krieg in Afghanistan beenden.

Khalilzad, geboren vor 67 Jahren in Masar-i-Scharif, später ausgewandert in die USA, steht am Anfang und nun auch am Ende des US-Einsatzes in Afghanistan. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 half er Präsident George W. Bush, den Krieg gegen die radikalislamischen Taliban vorzubereiten; er wurde Botschafter in Kabul und in Bagdad, er stand für die Idee, diesen Ländern die Demokratie zu bringen.

Nun ist es Khalilzads Aufgabe, diese Idee im Dienst seines neuen Chefs abzuwickeln. Trump will nur eines: raus aus Afghanistan, raus aus Syrien. Er möchte bei der Präsidentschaftswahl 2020 wiedergewählt werden, und ein gewichtiges Argument dafür soll sein, dass er die US-Soldaten

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 6/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!