Gute Arbeitskleidung, das ist wichtig im Hafen. Schuhe vor allem. Ganz wichtig. Dass du trittsicher bist. Deswegen hat Uwe Schmidt gleich mal zwei Sachen geregelt, als er nach Berlin kam: "Drei Paar Budapester Schuhe, in Braun. Und ich habe mich bei den Seeheimern eingeschrieben."

Dem "Seeheimer Kreis" in der SPD-Fraktion im Reichstag. Erst mal so zur Orientierung. Du musst wissen, wo du stehst. "Is' so."

Die "Seeheimer" sind der Traditionsflügel der Sozialdemokratie. Pragmatisch, bis der Arzt kommt. Früher sagte man auch: "die Kanalarbeiter". Aber früher ist auch lange her. Da kam die Partei auf 40, nicht auf 14 Prozent. Und wusste, wo sie steht.

In "Kürschners Volkshandbuch Deutscher Bundestag", rot-weiß gestreift, ein Klassiker, sind ganz hinten die Berufe der Abgeordneten angegeben. Überwiegend Juristen und/oder aus dem öffentlichen Dienst, aus Parteien oder Verbänden. Eine Kategorie "Arbeiter" ist nicht aufgeführt. Das heißt da "Sonstiges".

Uwe Schmidt, 53, ist Hafenarbeiter. Im politischen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 30/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!