Am Valentinstag 2017 kniet der Weltumsegler Guirec Soudée, 24, vor seiner Liebsten nieder. Dunkles Jackett, meerblaue Krawatte, in der rechten Hand hält er ein Schmuckkästchen. "Ich bin gesegnet, dieses Mädchen in meinem Leben zu haben", postet er auf Instagram, "heute Morgen hat sie ,Ja' gesagt zu weiteren gemeinsamen Abenteuern. Ich liebe dich."

Die Seemannsbraut – sie heißt Monique – starrt völlig ungerührt auf den Ring im Kästchen. "Dummes Huhn!", möchte man ihr zurufen. Aber das wäre ganz falsch. Denn die Geliebte im rotbraunen Federkleid gehört tatsächlich zur Gattung "Gallus gallus domesticus", besser bekannt als Haushuhn, und dieser Spezies schreibt die Wissenschaft seit ein paar Jahren eine Intelligenz zu, von der manches Säugetier nur träumen kann.

"Komplexe kognitive, emotionale, kommunikative und soziale Fähigkeiten" attestierte die US-Biologin Lori Marino in ihrer Studie "Denkende Hühner" dem Nutztier, das die meisten Menschen mit Frühstücksei, Brathendl und Hühnersuppe verbinden.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL Wissen-Ausgabe 5/2017.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!