Über Jahre hinweg sollen auf einem Campingplatz im ostwestfälischen Lügde Dutzende Kinder sexuell missbraucht worden sein. Seit Ende Juni müssen sich Andreas V., Mario S. und Heiko V. deshalb vor dem Landgericht Detmold verantworten. Andreas V. soll immer wieder neue Opfer in seinen Wohnwagen gelockt haben, manche Kinder sollen sowohl von V. als auch von Mario S. missbraucht worden sein. Heiko V. aus Stade soll über eine Webcam den Missbrauch der Kinder beobachtet und die Männer teilweise zu Gewalttaten angestiftet haben.

Auf dem Campingplatz will niemand etwas von dem Missbrauch mitbekommen haben, die Jugendämter ignorierten Warnhinweise, und die Opfer trauten sich nicht, über den Missbrauch zu sprechen. Die Ermittlungen gegen den 56-jährigen Andreas V. begannen erst, als eine Frau, deren Tochter bei V. übernachtet hatte, den Mann anzeigte. Das Kind hatte ihr erzählt, von V. missbraucht worden zu sein.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!