Herbert Diess mag es nicht, wenn sich seine Leute zu sicher fühlen. Der VW-Chef will alles in Bewegung halten. Ständig. Deshalb schickt er seine Topmanager jetzt in eine Art Trainingslager. Hunderte Führungskräfte will er beurteilen lassen wie Studenten, die zur Zwischenprüfung antreten müssen.

Wie aus Vorstandsunterlagen hervorgeht, sollen ab April erstmals alle Markenvorstände und 377 Topleute sämtlicher Konzernmarken an einem sogenannten Executive Assessment teilnehmen. Die ­Beratungsfirma Spencer Stuart ist damit beauftragt, das Können der Spitzenkräfte zu beurteilen: darunter das "Leadership Mindset", also die Führungsstärke, die "individuelle Motivation" sowie "Leistung und Potenzial". Am Ende soll es ein Zeugnis geben, das entscheidend sein wird für die weitere ­Karriere.

Angeblich dient die Maßnahme der "systematischen Nachfolgeplanung und gezielten Personalentwicklung". Betroffene Manager argwöhnen hingegen, Konzernchef Diess wolle auf diese Weise Führungskräfte aussortieren, denen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 11/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!