SPIEGEL: Frau Blümel, die extreme Hitze und Dürre der vergangenen Jahre setzen vor allem den Nadelbäumen zu. Wird es in diesem Jahr genügend Weihnachtsbäume geben?

Blümel: Die gibt es, keine Sorge. Die Nordmanntanne, der beliebteste ­Weihnachtsbaum in Deutschland mit rund 75 Prozent Marktanteil, hat eine lange Pfahlwurzel, die tief in die Erde reicht, bis dahin, wo es genügend Grundfeuchtigkeit gibt. Die Bäume, die in diesem Jahr auf den Markt kommen, sind ja schon ein paar Jahre alt und haben den Sommer gut überstanden. Die kleineren Bäume, die 2018 und dieses Jahr gepflanzt wurden, haben jedoch gelitten. Da mussten wir schnell reagieren und nachpflanzen.

SPIEGEL: Die Folgen werden also erst in ein paar Jahren zu spüren sein. Wie wirkt sich das auf den Preis und den Absatz der Weihnachtsbäume aus?

Blümel: Wir gehen davon aus, dass die Preise in diesem Jahr stabil bleiben. Die Nordmanntanne wird 18 bis 23 Euro pro laufenden Meter kosten. Verkauft werden wohl 23 bis 25 Millionen Bäume, davon

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 49/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!