Oje, der Kapitalismus. Macht mal wieder alles falsch. Wird den Demokratien untreu und lässt China zur ökonomischen Weltmacht aufsteigen. Schafft gefährliche Fastmonopole in der digitalen Welt, Facebook, Amazon, Google. Befeuert den Klimawandel. Hat die Globalisierung vermasselt. Führt zu neuen Handelskriegen. Zu horrender Ungerechtigkeit sowieso.

Nicht so schlimm, ruft nun ein Mann in dieses Klagelied, das dieser Tage überall erklingt, oder: stimmt gar nicht. Dieser Mann heißt Werner Plumpe, ist 64 Jahre alt und Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität in Frankfurt am Main. Er hat ein neues Buch vorgelegt, eine Geschichte des Kapitalismus auf 800 Seiten. "Das kalte Herz" heißt es. Eine Kritik also, könnte man denken.

Plumpe aber mag kalte Herzen, jedenfalls dieses. Die Kälte der Ökonomie sei "eine notwendige Bedingung eines gelingenden Lebens". Huh. Auf solche Sätze, die man nicht so häufig liest, trifft man häufiger in diesem Buch. Plumpe zeigt sich hier als Fan,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 19/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!