Für Klimaschützer war es eine Horrorzahl, für manche Dörfer wohl eine Erleichterung: Nur 86 Windräder mit einer Leistung von 287 Megawatt wurden im ersten Halbjahr in Deutschland aufgestellt, meldete unlängst die Windindustrie. Für das gesamte Jahr rechnet die Branche mit 1.500 Megawatt neuer Leistung. Dabei müsste die Kapazität laut der Denkfabrik Agora Energiewende pro Jahr fast drei Mal so stark wachsen, wenn Deutschland sein Ökostrom-Ziel für 2030 erreichen will. Doch bei den Landesregierungen wächst der Widerstand gegen die Stahl- und Betonriesen.

Von "Ansiedlungsdruck" durch Windkraftanlagen ist in einem Antrag Brandenburgs im Bundesrat die Rede. Mit ihm will das Land erreichen, dass Kommunen stärker mitentscheiden können, wo Windräder aufgestellt werden dürfen. Nordrhein-Westfalen entschied Mitte Juli, dass Windräder künftig mindestens 1.500 Meter Abstand zu Wohngebieten halten müssen. Ernüchtert warnte der Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Sascha Müller-Kraenner: "Der Landtag

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!