SPIEGEL: Bei der Münchner Polizei wurden jüngst 400 Anrufe gemeldet, in denen sich Betrüger als Polizisten ausgaben und fast eine halbe Million Euro stahlen. Wie funktioniert diese Masche?

Liedhegener: Die Täter, die in Callcentern in der Türkei sitzen, rufen oftmals unter der Nummer 110 ihre Opfer an, melden sich mit "Polizei München" – und warnen dann vor angeblichen Einbrüchen in der Nachbarschaft. Die Angerufenen sollen ihre Wertsachen an die "Polizei" übergeben, damit diese die Wertsachen sichern beziehungsweise auf Echtheit prüfen kann.

SPIEGEL: Und wer glaubt so was?

Liedhegener: Fünf Menschen in den vergangenen Tagen – zum Beispiel eine 80 Jahre alte Dame. Die Täter brachten sie sogar dazu, ihr Bankschließfach auszuräumen und insgesamt 60.000 Euro in einem Umschlag vor die Tür zu hängen.

SPIEGEL: War die Frau dement?

Liedhegener: Im Gegenteil: Sie hat sich rückversichert, ob wirklich ein Polizist am Apparat sei. Damit rechnen die Betrüger. Sie haben die Frau aufgefordert, nach einem

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 9/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!