Thorsten Dirks ist nicht der Typ Manager, der erst einmal ein paar Wochen zuguckt, wenn er neu in einen Laden kommt. Er ist eher der Typ, der will, dass vom ersten Tag an alle kapieren, dass eine neue Zeitrechnung beginnt. Der Typ Disruptor.

Als er im Mai 2017 Chef der Lufthansa-Tochter Eurowings geworden war, bot er zuerst allen Mitarbeitern das Du an und berief ein neues Gremium mit 30 Leuten kreuz und quer aus dem Unternehmen ein. Führungskräfte, Piloten, Flugbegleiter, Bodenpersonal. Auch ein paar Mitarbeiter aus dem Ausland waren dabei. Sie alle trafen sich fortan jede Woche von Montag bis Mittwoch in einem separaten Gebäude ein paar Hundert Meter abseits der Zentrale und tüftelten in Arbeitsgruppen an einer neuen Eurowings. An einer Idee für ein Luftfahrtunternehmen, das in eine digitalisierte Reisewelt passt.

Jeweils mittwochnachmittags stellte das Team der 30 seine Ergebnisse der Geschäftsführung vor und bekam Noten für die geleistete Denkarbeit. Ihren regulären Jobs durften die Teilnehmer

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 9/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!