"Holen Sie sich Hilfe!" Diesen Rat bekommen Alexandra Masuch und ihr Mann Andre in den ersten Tagen nach der Geburt ihrer Tochter Winnie oft. Die Schwangerschaft war unkompliziert, alle Vorsorgetests unauffällig. Nur eine Woche zu früh kommt das Wunschkind in Hamburg zur Welt. Schnell steht ein Verdacht im Raum: Trisomie 21, das Downsyndrom. "Die Hebamme, die Schwestern, der Kinderarzt, alle haben uns die Diagnose sehr empathisch vermittelt. Trotzdem war es im ersten Moment ein großer Schock für uns", erzählt Alexandra.

Wie viele Eltern haben die Masuchs ein Bild von ihrem Kind, von dem Familienleben, von der Zukunft im Kopf - ein Haus auf dem Land, gemeinsame Reisen mit dem Bulli, irgendwann Kita, Grundschule, Abschlussball. Normalität eben. All das scheint jetzt im Krankenhaus weit weg - stattdessen Ungewissheit und Unsicherheit, Trauer und Enttäuschung. Doch die jungen Eltern haben Glück. Winnie geht es gut. Wie viele Kinder mit Down–Syndrom hat sie zwar Löcher im Herzen. Sie sind aber klein

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!