Für seine sentimentale Seite war Martin Kind bislang eigentlich nicht bekannt. Der Hörgeräteunternehmer, 75, führt seit Jahrzehnten den Verein Hannover 96 und ist dabei öffentlich kaum nahbar, eher ungeduldig, manchmal unwirsch. Kind ließ sich stets von dem Motto leiten, das sein ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender, der Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, einmal über das Fußballgeschäft formulierte: "Romantik schießt keine Tore."

Doch nach einer komplett unromantischen Saison, geprägt von vereinsinternen Streitigkeiten und sportlichen Misserfolgen, stand im Mai der zweite Hannoveraner Bundesligaabstieg innerhalb von drei Jahren fest. Lang vorbei sind die Zeiten, in denen der Verein im Viertelfinale der Europa League spielte, mit Mirko Slomka als Trainer, Ron-Robert Zieler im Tor, Jan Schlaudraff im Angriff. Gute Zeiten waren das, so dachte wohl auch Kind - und holte die drei deshalb zurück: Slomka als Trainer, Zieler im Tor, Schlaudraff als Sportdirektor. Parole Stallgeruch - die Europahelden

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 31/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!