Interviews, Aufzeichnungen und Texte von Miriam Olbrisch, André Boße, Alexander Kühn, Anna-Lena Jaensch, Christopher Piltz

Wenn Dinge zum letzten Mal passieren, geschieht das manchmal mit einem großen Knall, dem Finale, dem Feuerwerk zum Schluss: das legendäre Besäufnis zum letzten Schultag, der Junggesellenabschied, an den sich manche nicht mal mehr erinnern, weil er so wild war. Das Ende eines Lebensabschnitts öffnet die Tür zum nächsten Level.

Doch letzte Male können auch leise sein, schnörkellos, unspektakulär – das nahende Ende ist vielleicht nicht einmal spürbar. Ihre Bedeutung bekommen diese Erfahrungen und Begegnungen erst in der Rückschau. Auf diese leisen Abschiede folgt – erst einmal – das Nichts, ein Vakuum, das nur langsam wieder gefüllt werden kann. Sieben Menschen erzählen hier, wie es sich anfühlt, etwas zum letzten Mal zu tun – und was danach kam. 

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der Ausgabe 4/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!