RUGARLOON/ DDP

Astronomie, Bio-Technologie, Gentechnik:

Wie sich die Wissenschaft in sechs Jahren revolutioniert hat

Exklusiv für Abonnenten
Nach sechs Jahren als Korrespondent in Boston geht meine Zeit hier zuende. 41 Mal habe ich mich an dieser Stelle für SPIEGEL + mit dem Neuesten aus der "Welthauptstadt der Wissenschaft" gemeldet. Dies wird das 42ste und letzte Mal sein.  Von Johann Grolle

Es war eine faszinierende Zeit: Ich habe Ärzte, Ingenieure und Wissenschaftler getroffen; Visionäre, Nerds und Nobelpreisträger; Träumer, Verschrobene und Besessene. Ich habe über Haiattacken auf Cape Cod berichtet, über Primzahlzwillinge, Tintenfischintelligenz und Schwarze Löcher. Ich habe gesehen, wo Gehirne außerhalb des Körpers am Leben erhalten werden; ich habe mir erzählen lassen, wie es ist, im Zuge einer Krebstherapie dem Wahnsinn zu verfallen; und ich habe darüber gestaunt, dass das Studium von Würgeschlangen helfen kann, Diabetes zu verstehen. 

In diesen sechs Jahren wurde ich Zeuge manch eines Umbruchs in der Wissenschaft. Doch welcher davon hat den tiefsten Eindruck bei mir hinterlassen? Drei Kandidaten kommen mir in den Sinn.

Zum einen war da die Geburt der Gravitationswellenastronomie: Vor knapp vier Jahren fingen die hypersensiblen Detektoren des Ligo-Experiments erstmals ein Signal auf, das von der Kollision zweier Schwarzer Löcher herrührte. Die Astronomen stießen damit

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!