Thomas Resch saß auf seiner Terrasse und trank einen Schluck kühlen Apfelsaft, als es an seiner Haustür läutete. Resch, 47, ein dünner Mann mit gepflegter Haut, hatte gerade seinen Rasen gemäht, 900 Quadratmeter rund um sein Haus aus Glas und Beton in Hauzenberg bei Passau. Er erwartete keinen Besuch. Er schritt durch die Küche und prüfte auf dem Bildschirm für die Türkameras, wer draußen stand. Er sah, so erinnert er sich, einen Mann und eine Frau, beide Ende vierzig. Der Mann trug einen Anzug, die Frau ein langes Kleid. Er kannte keinen der beiden. Resch öffnete die Tür.

"Ja?", fragte er.

"Guten Tag, Herr Resch, wir wollen mit Ihnen über Gott sprechen."

"Ah mei, ihr scho wieder", antwortete Resch.

"Wir sind von den Zeugen Jehovas", sagte die Frau. Sie streckte ihm zwei Hefte entgegen. Auf dem einen stand "Der Wachtturm", auf dem anderen "Erwachet!".

"Ich habe Ihnen schon oft gesagt, dass ich nicht will, dass Sie bei mir klingeln", sagte Resch und schob die Tür zu. "Streichts mi von eurer To-do-Liste."

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 42/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!