Fraser Perring, 45, wittert eine neue Chance. Vor drei Jahren peinigte der Brite – hohe Stirn, grauer Vollbart, geschmeidiges Oxford-Englisch – den Zahlungsabwickler Wirecard mit wüsten Attacken. Damals blieb er anonym, versteckte sich hinter der Website Zatarra Research, die etliche Vorwürfe gegen die Firma aus dem Münchner Vorort Aschheim erhob und ein Kursbeben auslöste.

Wirecard-Chef Markus Braun konnte den Angriff abwehren, gegen Perring ermittelte die Staatsanwaltschaft, ein Strafbefehl liegt beim Amtsgericht München. Es wäre überraschend, würde Perring ihn akzeptieren. Gegenüber dem SPIEGEL weist Perring den gegen ihn erhobenen Vorwurf der Marktmanipulation zurück. Auf seinem Twitter-Account befeuerte er zuletzt eine neue Angriffswelle gegen die Firma, die 2018 in den Dax aufgestiegen ist.

Die Polizei in Singapur hatte vergangene Woche bestätigt, Büroräume von Wirecard in dem Stadtstaat durchsucht zu haben. Auslöser für die Razzia war offenbar ein Artikel in der "Financial Times".

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 8/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!