SPIEGEL: Alle reden davon, wie wichtig die Work-Life-Balance für unser Wohlbefinden sei. Warum halten Sie nichts davon?

Nanay: Mir ist das Konzept zu oberflächlich. Ich glaube, dass es in Wahrheit um etwas anderes geht als um das Gleichgewicht von Arbeit und Freizeit.

SPIEGEL: Um was denn?

Nanay: Ich nenne es die "Trophy-Process-Balance", also die richtige Balance zwischen Aktivitäten, mit denen wir ein ehrgeiziges Ziel erreichen wollen – eben eine Trophäe gewinnen –, und Dingen, die wir einfach nur um ihrer selbst willen tun. Weil sie uns Spaß machen. Aktivitäten, bei denen es um den Prozess selbst geht.

SPIEGEL: Die Arbeit ist bei vielen Menschen eher den Trophäenaktivitäten gewidmet. Wir wollen Erfolg haben und viel Geld verdienen.

Nanay: Richtig. Aber viele Menschen verbringen ihr übriges Leben ganz genauso – selbst wenn sie Freizeitaktivitäten und Hobbys viel Zeit einräumen. Sie trainieren zum Beispiel für einen Marathon, den sie unbedingt in weniger als vier Stunden schaffen wollen. Einige

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 52/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!