Zur Ausgabe
Artikel 4 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung 16. April 2007 Titel

aus DER SPIEGEL 16/2007

Landschaften, die zu den schönsten der Welt zählen, Menschen, die pure Lebenslust ausstrahlen, und eine phantastische Tierwelt: Afrika könnte ein Garten Eden sein. Doch 50 Jahre nachdem weiße Kolonialherren ihre ersten Besitztümer in die Unabhängigkeit entließen, steht es schlechter um den Schwarzen Kontinent denn je. Im Titelstück und in einer Serie beschreiben SPIEGEL-Redakteure, warum so viele afrikanische Staaten auf dem Weg in die Freiheit scheiterten und wie Entwicklungs-hilfe sinnvoller verteilt werden könnte. Thilo Thielke, 39, seit vier Jahren SPIEGEL-Korrespondent mit Sitz in Nairobi, hat erneut das vom Bürgerkrieg gezeichnete Somalia besucht und in Simbabwe die Vertreibung weißer Siedler beobachtet, die der korrupte Präsident Robert Mugabe, 82, zu verantworten hat. Co-Autor Erich Wiedemann, 64, war in den siebziger Jahren Afrika-Korrespondent, mehrmals traf er den berüchtigten ugandischen Diktator Idi Amin (Seite 110).

Zur Ausgabe
Artikel 4 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel